Kinder-Sonnencreme im Test bei Stiftung Warentest (07/2014)



Kinder-Sonnencreme-Test-2014Mit Beginn der Sommerferien starten auch regelmäßige Ausflüge in das Freibad, an das Meer oder an den Badesee. Gerade im Hochsommer strahlt die Sonne mit voller Kraft, auf den mit wenig Stoff geschützten Körper. Vor allem Kinderhaut ist besonders anfällig für einen Sonnenbrand, weshalb sie regelmäßig Sonnencreme auftragen sollten.


Stiftung Warentest kürt Nivea Sun Kids zum Testsieger

Damit man bei der großen Auswahl auch zum richtigen Produkt greift, hat Stiftung Warentest 19 Sonnenschutzmittel für Kinder getestet. Dabei achteten die Tester vor allem auf die Einhaltung des Sonnenschutzfaktors (UVB) sowie auf den UVA-Schutz, da beide Strahlen-Typen Hautkrebs verursachen können. Zehn der getesteten Sonnenschutzmittel erhielten die Note „Gut“. Testsieger wurde mit Nivea ein Markenprodukt, Nivea „Sun Kids“ erhält die Note 1,9 (Gut). „Sun Kids“ bietet einen Sonnenschutzfaktor von 50+, ist wasserfest, lässt sich gut auf die Haut auftragen und befindet sich im mittleren Preissegment.

Der Test zeigt jedoch, dass auch No-Name Produkte zum kleinen Preis die Note „Gut“ erreichen und mit teuren Produkten mithalten können. Nur die Sonnencreme von Avène und Ream Suncare fiel im Produkttest durch.

Ein Tipp, damit das Sonnenbaden nicht zum schmerzhaften Sonnenbrand führt

Eine Sonnencreme mit dem Schutzfaktor 30 erhöht beispielsweise die Zeitspanne in der Sonne um das 30-Fache. So kann man anstatt einer Viertel Stunde, mehrere Stunden ohne Sorge in der Sonne verbringen. Jedoch empfiehlt es sich, die direkte Sonneneinstrahlung zwischen 11 und 15 Uhr zu vermeiden.

© BlueOrange Studio – Fotolia.com