Häcksler Test Analyse (09/2017)


Wir geben euch Tipps, was ihr beim Kauf eines Häckslers beachten solltet und haben für euch die besten Geräte der Gartensaison 2017 gefunden.

1. Platz & Preis-Tipp!

Atika 2500 | ca. 150,-€

2. Platz

Bosch 25 TC | ca. 500,-€

3. Platz

Einhell 2540/1 | ca. 150,-€

 Atika 300625 AMF 2500 Test  Bosch AXT 25 TC Test  Einhell BG-RS 2540 1 Test
5
45 4
>>> zum Artikel >>> zum Artikel >>> zum Artikel

In aller Kürze
Testberichte-Blogger

Beim Atika 300625 AMF 2500 handelt es sich um einen sehr günstigen Messerhäcksler, der vor allem durch Komfort und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis besticht. Der Bosch AXT 25 TC Walzen-Messer-Häcksler kriegt wirklich alles klein, allerdings ist er relativ teuer und eher ein Profigerät, deshalb Platz 2. Wer besonders leise häckseln möchte und nicht übermäßig viel Wert auf Komfort legt, entscheidet sich für den Einhell BG-RS 2540/1 Walzenhäcksler auf Platz 3.

Was ist beim Kauf eines Häckslers zu beachten?

Häcksler Test 2013Walzenhäcksler oder Messerhäcksler? – Bei Gartenhäckslern findet man in der Regel zwei verschiedene Funktionstypen: während Messerhäcksler Äste und Co. in kleine Stücke schneiden, werden sie im Walzenhäcksler eher zermahlen. Dadurch bekommt das Häckselgut eine größere Oberfläche, was zu einer schnelleren Kompostbildung führt. Walzenhäcksler wie unser Platz  3 sind außerdem leiser als Messerhäcksler, sie verstopfen nicht so schnell und müssen zudem seltener gewartet werden.

Doch auch Messerhäcksler wie der Atika auf Platz 1 haben ihre Daseinsberechtigung. Sie arbeiten nämlich wesentlich schneller als Walzenhäcksler und eignen sich besser für die Mulch-Herstellung, außerdem sind sie meist etwas günstiger in der Anschaffung. Wer sich nicht entscheiden kann, greift einfach zu einem kombinierten Walzen-Messer-Häcksler wie dem Bosch auf Platz 2.

Leistung – Je leistungsstärker der Motor eines Häckslers, desto seltener kommt es zu Verstopfungen. Aus diesem Grund sollte auch ein Hobbygerät mindestens 2500 Watt an Leistung mitbringen, was bei allen Produkten unserer Top 3 der Fall ist. Solche Häcksler schaffen meist Äste bis zu einem Durchmesser von 40 mm. Es gibt auch Geräte, die bis zu 80 mm dickes Schnittgut schaffen, sie benötigen jedoch einen Starkstromanschluss und sind daher für den Normalverbraucher nicht zu empfehlen.

Sicherheit –  Unfälle mit einem Häcksler können böse ausgehen, an der Sicherheit zu sparen ist deshalb ein absolutes Nogo. Auf jeden Fall sollte das Gerät einen möglichst hohen Einfülltrichter haben, damit der Benutzer beim Befüllen nicht in die Nähe des Schneidwerkes gelangt. Um ein unbeabsichtigtes Anlaufen, zum Beispiel nach einem Stromausfall, zu verhindern, ist ein Wiederanlaufschutz unerlässlich und auch ein Überhitzungsschutz darf nicht fehlen. Die Geräte unserer Top 3 erfüllen alle diese Sicherheitskriterien und können daher bedenkenlos eingesetzt werden.

1. Platz

Atika 300625 AMF 2500 Test

2. Platz

Bosch AXT 25 TC Test

3. Platz

Einhell BG-RS 2540 1 Test

Funktionstyp Messer Turbin-Cut-System (Messer-Walzen-Kombi) Walze
Leistung 2500 Watt 2500 Watt 2500 Watt
Sicher
Komfort Räder,
integrierte Fangkorb
Räder,
integrierte Fangkorb
Räder
Max. Aststärke 40 mm 45 mm 40 mm
Preis ca. 150 € ca. 500 € ca. 150 €
Bewertung
lesen lesen  lesen

Komfort – Damit das Häckselgut nicht mühsam zusammengeklaubt werden muss, empfehlen sich Geräte mit integrierter Fangbox wie der Atika auf Platz 1 und der Bosch auf Platz 2. Der Einhell kommt zumindest mit einem Gartenabfallsack zum Darunterstellen. Über Räder verfügen jedoch alle Geräte unserer Top 3, sie lassen sich so problemlos und rückenschonend von A nach B transportieren.

Preis – Gartenhäcksler gibt es bereits ab 100 €, allerdings bringen solche Geräte kaum mehr als 2000 Watt mit und sind daher lediglich für feine Gartenabfälle wie dünne Äste und Blätter geeignet. Nach oben sind preislich kaum Grenzen gesetzt, so gehört der Bosch auf Platz 2 mit seinen fast 500 € schon zu den teureren Geräten, Häcksler mit Benzinmotor können jedoch auch bis zu 1000 € kosten. Unsere Plätze 1 und 3 liegen mit ihren 150 bis 200 € also noch im eher günstigen Bereich.



Konnten wir Euch mit dem Artikel weiterhelfen? Hier den Link weiterempfehlen:




Bildquelle: Amazon PartnerNet
Häcksler Test Analyse (09/2017)