Aktenvernichter Test Analyse (08/2017)


Ihr benötigt einen Aktenvernichter für's Büro, um Eure Dokumente vor Datenmissbrauch zu schützen? Wir haben drei Modelle unterschiedlicher Sicherheitsstufen für Euch zusammengestellt.

1. Platz

HSM X6pro | ca. 120,- €

2. Platz

IDEAL 2270 | ca. 280,- €

3. Platz & Preis-Tipp!

AmazonBasics | ca. 50,- €

 HSM Shredstar X6pro IDEAL 2270  AmazonBasics AU1226XB
>>>Artikel lesen >>> Artikel lesen >>> Artikel lesen

In aller Kürze
Testberichte-Blogger

Unser Platz 1 überzeugt durch die hohe Sicherheitsstufe, seinen geringen Geräuschpegel und die winzigen unlesbaren Partikel. Ein bisschen Geduld muss man hier schon haben, dafür ist der Preis äußerst fair. Unser Streifenschnitt-Modell auf Platz 2 weist die höchste Schnittleistung auf, dafür aber eine geringere Sicherheitsstufe. Ansonsten ist der hohe Preis durch seine äußerst schnelle und leise Arbeit gerechtfertigt. Das Kreuzschnitt-Gerät auf Platz 3 eignet sich wunderbar für den Heimgebrauch. Es bietet zwar weniger Komfort, dafür aber eine hohe Schnittleistung und das zu einem TOP Preis.

– Kaufberatung – Was ist wichtig beim Kauf eines Aktenvernichters? –

Schnittart – Einfache Aktenvernichter schneiden das Papier in schmale Streifen (der sogenannte Streifenschnitt). Aufwendigere Aktenvernichter arbeiten mit dem Kreuz- oder Partikelschnitt. Hierbei wird das Papier in kleine Schnipsel zerhackt. Unsere Modelle auf Platz 1 Aktenvernichter Test 2013und 3 schneiden im Kreuzschnitt, das Modell auf Platz 2 im Streifenschnitt.

Sicherheitsstufe – Die Datensicherheit eines Aktenvernichters wird nach den fünf Sicherheitsstufen der DIN-Norm 32757 bewertet. Die Stufen 1 und 2 eignen sich für nicht allzu vertrauliche Unterlagen, die Stufe 3 für vertrauliches Schriftgut und Stufe 4 für geheimzuhaltende Dokumente. Die Stufe 5 für maximale Sicherheitsanforderungen ist in der Praxis kaum anzutreffen. Unser Aktenvernichter auf dem 1. Platz beinhaltet die Sicherheitsstufe 4, das Modell auf dem 2. Platz die Stufe 2. Für das Modell auf dem 3. Platz ist noch keine Sicherheitsstufe definiert.

Schnittbreite – Generell gilt: je kleiner die Schnipsel, desto höher die Datensicherheit. Sehr breite Streifen können schnell wieder zusammengesetzt werden. Was die Schnittbreite angeht, liegt unser 1. Platz klar vorne mit seinen winzig kleinen Partikeln, gefolgt von den Plätzen 2 und 3.

Schnittleistung – Vor der Anschaffung eines Aktenvernichters ist zu bedenken, dass die meisten Geräte relativ schnell überhitzen und nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt sind. Will man große Massen an Papier zerschreddern, sollte man sich an der Schnittleistung orientieren, sprich der maximalen Anzahl an gleichzeitig zu vernichtenden Papierseiten. Unsere Aktenvernichter sind eher für den Heimgebrauch und kleine und mittlere Mengen an Dokumenten ausgelegt. Was die Schnittleistung angeht, liegt unser 2. Platz vorne, dicht gefolgt von Platz 3. Platz 1 vernichtet zwar weniger Blätter gleichzeitig, zerlegt diese dafür aber in kleinere Partikel.

Maße und Lautstärke – Für den Gebrauch im Heimbüro eignen sich handlichere Modelle. Muss man neben der Aktenvernichtung seiner täglichen Arbeit nachgehen, sollte das Gerät nicht allzu laut sein. Unsere 3 Modelle passen locker unter den Schreibtisch. Die Plätze 1 und 2 arbeiten sehr leise, das Basisgerät auf Platz 3 ist etwas lauter.

 

1. Platz

HSM Shredstar X6pro

2. Platz

IDEAL 2270

3. Platz

AmazonBasics AU1226XB

Schnittart Kreuzschnitt Streifenschnitt Kreuzschnitt
Schnittbreite 3 x 10 mm 4 mm
5,6 x 55 mm
Sicherheitsstufe 4 2 nicht definiert
Arbeitsbreite
224 mm
220 mm 220 mm
Schnittleistung
6 (80 g/m²)
13 (70 g/m²) 12 (70 g/m²)
Preis ca. 120 € ca. 280 € ca. 50 €
Bewertung
lesen lesen lesen

Features – Viele Aktenvernichter können abgesehen von Papier Kreditkarten und CDs zerschreddern. Praktisch sind getrennte Auffangbehälter für Papier und Plastik. Alle drei Modelle können Plastik zerschreddern, allerdings haben nur unsere Plätze 1 und 2 separate Müllfächer.

Stiftung Warentest – Das größte deutsche Testinstitut hat sich noch keine Aktenvernichter zur Analyse vorgenommen. Sobald die Geräte von den Testern geprüft werden, erfahrt Ihr es bei uns.

Preis – Billige Aktenvernichter aus dem Supermarkt bekommt man bereits für wenig Geld. Deren Lebensdauer ist allerdings stark eingeschränkt und oft nutzen sich die Schneidewerke schnell ab. Wer einen zuverlässigen Aktenvernichter für zu Hause sucht, sollte mindestens 50 Euro für Basismodelle einkalkulieren. Teure Geräte kosten Tausende von Euro, sind aber eher für große Unternehmen mit riesigen Papieraufkommen gedacht. Was den Preis angeht, liegt unser Modell auf Platz 3 vorne. Auch unser Platz 1 bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Gerät auf Platz 2 ist etwas teurer.



Konnten wir Euch mit dem Artikel weiterhelfen? Hier den Link weiterempfehlen:




Bildquelle: Africa Studio - Fotolia.com
Aktenvernichter Test Analyse (08/2017)