WLAN Repeater Test 2015 – Die aktuellen Testsieger im Vergleich


Bei großen Häusern oder Wohnungen lässt das WLAN-Signal in manchen Räumen oft zu wünschen übrig. Hier kann ein Repeater Abhilfe schaffen. Wir zeigen Euch, was Ihr beim Kauf eines solchen Geräts beachten solltet und stellen die drei besten Modelle 2015 vor.

1. Platz

AVM FRITZ!WLAN 300E

2. Platz

TP-Link TL-WA850RE

3. Platz

TELEKOM Speedport W100

Artikel lesen Artikel lesen Artikel lesen

 

Meine Meinung
Stephan
Testberichte-Blogger
““Unser Platz 1 hat sich nicht nur schon bei zahlreichen Tests bewährt, sondern wird auch von Kunden hoch gelobt und ist damit grundsätzlich für jeden empfehlenswert. Wer allerdings ein bisschen am Preis sparen will, sollte sich unseren Platz 2 genauer anschauen. Unser Platz 3 eigenet sich besonders für die Kombination mit einem Telekom-Router.”"

Einkaufsführer WLAN Repeater Test 2015

Kompatibilität – Ihr braucht keinen Repeater vom gleichen Hersteller wie der Eures Routers: beiden funktionieren herstellerunabhängig. D.H. der Fritz Repeater wird auch mit einem Telekom Router etc. funktionieren. Nur die Einrichtung ist in den meisten Fällen leichter, wenn man Router + Repeater vom gleichen Hersteller kauft. WLAN Repeater Test 2015

Funkstandard – Mit einem Gerät, das den 802.11n Standard unterstützt und abwärtskompatibel zu 802.11b und 802.11g ist, sichert man sich gegen alle Eventualitäten ab, denn dann läuft der Repeater sowohl mit dem modernen Laptop als auch mit dem schon etwas angestaubten Familien-PC. Repeater, die nur einen Funkstandard unterstützen, sind selten geworden und angesichts der schnell fortschreitenden Technik nicht mehr zu empfehlen. Findet man ein Gerät, das Dual-Band-fähig ist, also nicht nur über 2,4 GHz, sondern auch über 5 GHz senden kann, heißt es zuschlagen.


Unser Video Test zu Platz 1


Das 5 GHz Frequenzband wird nämlich noch von vergleichsweise wenigen Geräten benutzt, so dass Störungen seltener sind und die Signalstärke in Folge dessen besser ist. Allerdings nutzt ein solcher Repeater natürlich nur etwas, wenn auch der Router Dual-Band-fähig ist.

Set-up – WLAN-Repeater werden meist von Herstellern produziert, die auch WLAN-Router vertreiben, dabei werden die beiden Produkte jeweils aufeinander abgestimmt. Wer also wenig Ahnung von Netzwerktechnik hat, sollte sich selbst einen Gefallen tun und möglichst nach einem Modell von dem Hersteller suchen, der auch den heimischen WLAN-Router gebaut hat. Dann geht die Inbetriebnahme des Repeaters einfacher über die Bühne. Lässt sich kein entsprechendes Modell auftreiben, sollte man zumindest darauf achten, dass die Installation des Geräts über ein intuitives Interface erfolgt und dem Modell ein ausführliches Handbuch beiliegt. Falls dieses nicht vorhanden ist, lohnt sich ein Blick auf die Homepage des Herstellers, dort stehen die Bedienungsanleitungen in der Regel zum Download bereit. Die Fritz Geräte sind für die einfache Inbetriebnahe bekannt.


Konnten wir Euch mit der Test Analyse helfen? Link weiterempfehlen:




...
zuletzt bearbeitet am: 28.04.2015
Bildquelle: © lassedesignen - Fotolia.com
WLAN Repeater Test 2015 – Die aktuellen Testsieger im Vergleich