Tablet Testsieger (01/2015) | Die besten im Vergleich


Ihr seid auf der Suche nach einem neuen Tablet? Wir zeigen Euch, was der Tabletmarkt 2015 aktuelle zu bieten hat und sagen Euch, was beim Kauf entscheidend ist.

1. Platz

iPad Air | ca. 580,- €

2. Platz

Galaxy Note | ca. 490,- €

3. Platz & Preis-Tipp!

Asus Nexus 7 | ca. 260,- €

 Apple iPad Air Test Samsung Galaxy Note 10 Test  Asus Google Nexus 7 Test
>>> Weiterlesen >>> Weiterlesen >>> Weiterlesen

Meine Meinung
Stephan
Testberichte-Blogger

Das iPad Air ist derzeit das beste Tablet auf dem Markt – da sind sich Kunden und Experten einig. Wer eher ein Powergerät zum Arbeiten, Lernen oder Studieren braucht, ist aufgrund des integrierten Stifts mit dem Samsung Galaxy Note 10.1 2014 bestens beraten. Eine besonders mobile Tablet-Variante bringt das Asus Google Nexus 7 2013 mit sich. Es ist zwar klein und kann sogar mit einer Hand bedient werden, aber braucht sich leistungstechnisch dennoch nicht zu verstecken.

Arbeitsgeschwindigkeit – Das Tempo, welches ein Tablet während dem Gebrauch vorlegt, hängt hauptsächlich von drei Hardware-Komponenten ab: dem Arbeitsspeicher, dem Prozessor und dessen Taktfrequenz. Entscheidend ist aber auch, wie die drei Faktoren zusammenarbeiten und harmonieren, weshalb man sich in diesem Punkt auch nicht zu sehr von technischen Spezifikationen beeinflussen lassen sollte, wie unser Platz 1 von Apple beweist.

Der Arbeitsspeicher bietet einen temporären Speicher für Programme, die gerade ausgeführt werden. Die Leistungsfähigkeit dieser Komponente wird deshalb vorrangig von dessen Größe beeinflusst. Als untere Grenze bei Tablet PCs kann ein Arbeitsspeicher von 1.024 MByte RAM genannt werden, wie bei dem iPad Air gegeben. Immer häufiger verfügen jedoch neue Geräte auch über einen Arbeitsspeicher von 2.048 MByte RAM oder gar 3.072 MByte RAM , wie unsere Modelle von Samsung auf Platz 2.

Tablet Test 2013Die Taktfrequenz bestimmt – einfach ausgedrückt – die Arbeitsgeschwindigkeit des Prozessors. In GHz wird ausgedrückt, wieviel Datendurchsatz ein Prozessor besitzt. Bei Tablets liegt diese Frequenz in der Regel zwischen 1 – 2 GHz. Hier punktet vor allem das Samsung Galaxy Note 10.1 2014 mit 1,9 GHz Taktfrequenz.

Während die meisten mobilen Geräte heutzutage einen Dual Core Prozessor  (zwei Kerne) besitzen, verfügen auch einige Tablets mittlerweile über einen Quad Core (vier Kerne) Prozessor. Doch nur weil Quad Core Geräte die doppelte Anzahl an Prozessorkernen besitzt, bedeutet das nicht gleich, dass ein Gerät mit Dual Core nur halb so schnell ist. Entscheidend ist auch, wie die jeweiligen Anwendungen programmiert sind. Nur wenn diese auf den 4-Kern-Prozessor optimiert sind (wie bisher meist nur die neusten Spiele mit aufwendiger Grafik), wird ein höheres Tempo bemerkbar. Unser Platz 2 und 3 haben einen Quad Core Prozessor verbaut, das Gerät von Apple hingegen arbeitet mit einem Dual Core Prozessor.

Akkulaufzeit – Leider schreitet die technische Entwicklung der Akkus nicht so schnell voran, wie die der anderen Komponenten von mobilen Endgeräten, weshalb man als Nutzer immer wieder vor dem Konflikt steht ‚Mehr Leistung verbraucht auch schneller den Akku‘. Dennoch schaffen es all unsere Top 3 Modelle auf eine durchaus zufriedenstellende Akkulaufzeit von 9 – 10 Stunden, jedoch bei Dauerbetrieb. Bei normaler Nutzung genügt es das Gerät ein bis zwei Mal pro Woche aufzuladen.

1. Platz

Apple iPad Air Test

2. Platz

Samsung Galaxy Note 10 Test

3. Platz

Asus Google Nexus 7 Test

Arbeitsspeicher 1 GB RAM
3 GB RAM
2 GB RAM
Akkulaufzeit 10 h
9 h
9 h
Größe 9,7 Zoll
10,1 Zoll
7 Zoll
Gewicht
473 g
540 g
290 g
Testerfolge
PC Pro: 6/6,The Guardian: 5/5 Areamobile.de: 90/100,
PCMag.com: 4/5
SFT: sehr gut (1,2),Chip.de 8,8/10
Preis ca. 580 € ca. 490 €
ca. 260 €
Bewertung
Weiterlesen Weiterlesen Weiterlesen

Größe und Gewicht – Hier spielen die persönlichen Präferenzen die entscheidende Rolle. Wer ein großes Display bevorzugt, muss mit mehr Gewicht rechnen. Das liegt nicht nur an der Displaygröße an sich, sondern auch an der Größe des Akkus, welcher notwendig ist um die entsprechende Displaygröße in einer akzeptablen Laufzeit zu betreiben.

Stiftung Warentest – Der aktuellste Tablet-Test des bekanntesten Testinstituts ist mittlerweile schon wieder ein Jahr alt und deshalb nicht mehr auf dem neusten Stand. All unsere Top 3 Modelle gab es zum damaligen Zeitpunkt noch nicht mal. Sobald es einen neuen Test gibt, erfahrt Ihr es bei uns.

Preis – Für ein gutes Tablet, das dem aktuellen Marktstandart entspricht, sollte man mindestens 300,- € einplanen. Abhängig von der Größe und dem Leistungsumfang der Geräte gehen die Preise mancher Tablets dann sogar in den vierstelligen Bereich. Unser Platz 3 ist das kleinste, aber auch das günstigste Modell. Platz 1 und 2 sind beide vergleichsweise teuer und zwischen 500,- € & 600,- € angesiedelt.



Konnten wir Euch mit dem Artikel weiterhelfen? Hier den Link weiterempfehlen:




Bildquelle: Rido - Fotolia.com
Tablet Testsieger (01/2015) | Die besten im Vergleich