Linksys E 3200 Test – Die Mittelklasse



Mit seiner schwarz-glänzenden Oberfläche und der dunkelblauen Banderole ist der Linksys E 3200 eine wahre Zierde auf jedem Schreibtisch. Wir wollten wissen, ob das Gerät mehr zu bieten hat als ein schönes Äußeres.

Installation

Schon bei der Installation zeigt sich, dass man kein Profi sein muss, um den Linksys in Gang zu bekommen. Einfach die CD mit der Cisco Connect-Software einlegen, den Anweisungen folgen, fertig. Während der Einrichtung werden automatisch eine SSID und ein Passwort vergeben, beides kann man jedoch nach Abschluss der Installation problemlos ändern.

-- Meine Meinung -- 
Testberichte-Blogger.de
Experte Elektronik & Web
“Beim Linksys E 3200 handelt es sich um ein leistungsstarkes Gerät, das sowohl von Laien als auch von Profis gut zu bedienen ist. Dank der SpeedBoost – Technologie und dem Dual – Band eignet sich das Gerät auch für die Versorgung größerer Flächen in dicht besiedelten Gebieten.”

Achtung: der Linksysy E 3200 kommt unverschlüsselt aus dem Werk, man sollte das Gerät aus Sicherheitsgründen also nicht mit dem Internet verbinden, bevor ein sicheres Passwort gesetzt wurde.

Wem die Standardinstallationsprozedur zu wenig Freiraum für individuelle Einstellungen lässt, kann auf die webbasierte Konfigurationssoftware zurückgreifen. Hier können besonders Profis und gewerbliche Nutzer den Linksys auf ihre speziellen Bedürfnisse abstimmen.

Dual-Band

Der E 3200 funkt sowohl im 2,4 GHz, als auch im 5 GHz Bereich und das sogar parallel. In dicht besiedelten Gebieten kann es sein, dass sich verschiedene Geräte gegenseitig stören und es so zu Einbußen bei der Übertragungsstabilität und –geschwindigkeit kommt. Da dies vor allem im 2,4 GHz Frequenzbereich der Fall ist, haben gute Router die Fähigkeit, bei Bedarf auf den 5 GHz Bereich auszuweichen. Der Linksys E 3200 macht dies übrigens ganz von allein, es ist kein manuelles Umschalten nötig, da das Gerät von sich aus den günstigsten Frequenzbereich auswählt.

Übertragung

Laut Hersteller liefert das Gerät Übertragungsraten bis zu 300 + 300 Megabits pro Sekunde, zusätzlich ist der E 3200 mit einer SpeedBoost – Technologie ausgestattet, die dafür sorgen soll, dass das WLAN-Signal wirklich in jeder Ecke ausreichend stark ist. Tatsächlich ist es ziemlich schwer, selbst in einem großen Einfamilienhaus ein Plätzchen zu finden, wo die Verbindung wirklich schlecht ist. Zwar kommt es beim Funken durch mehrere Wände zu einem Leistungsabfall, das Signal ist jedoch selbst dann immer noch stark genug für die gängigsten Aktivitäten im Netz.

Features

Über die USB-Schnittstelle des Linksys können zum Beispiel Festplatten oder Drucker zur gemeinsamen Nutzung angeschlossen werden. Das ist zwar ziemlich praktisch, eine zweite Schnittstelle wäre aber noch schöner gewesen.

Dieses kleine Manko wird durch die Quality-of-Service-Fähigkeit des E 3200 wieder wettgemacht. Mit Hilfe der QoS kann man verschiedenen Arten von Software eine bestimmte Priorität verleihen. Zocker vergeben zum Beispiel Spielen die höchste Priorität, wodurch die betroffene Software mehr Bandbreite erhält und damit störungsfreier läuft.


+ einfache Installation und Bedienung
+ Dual-Band
+ SpeedBoost–Technologie

 


– nur ein USB-Anschluss vorhanden

 

Testberichte-Blogger.de Bewertung

Expertenmeinungen
Kundenmeinungen
Preis Leistung
GESAMT

[Info: Wie kommen die Bewertungen zustande?]