Küchenradio Test-Analyse 2016 – Die besten im Vergleich


Wer sich das lästige Kochen am Feierabend versüßen will, braucht definitiv ein Küchenradio. Denn mit Musik lässt sich auch der Kochlöffel etwas beschwingter kreisen. Welche Top-Produkte es gibt, haben wir in den Top 3 der besten Küchenradios für Euch analysiert.

1. Platz

Grundig Sonoclock

2. Platz

Hama IR 100

3. Platz

DNT IPdio Tune

Grundig Sonoclock 890A WEB Test  Hama IR 100 Test  DNT IPdio Tune Test
>> Artikel lesen >> Artikel lesen >> Artikel lesen

In aller Kürze
Testberichte-Blogger

Wer ein Küchenradio mit vielen tollen Funktionen zum Einbauen sucht, ist mit unserem Platz 1, dem Grundig Sonoclock, super beraten. Wer eher auf viele Funktionen bei kleinem Gehäuse setzt, wird mit dem Hama IR 100– unserem Platz 2- absolut zufrieden sein. Knapp war es, aber trotzdem: Platz 3 – der DNT. Für HiFi-Fans, die auch beim Kochen jede Nuance hören möchten, ein absolutes Must-have.

– Auswahlkriterien & Kaufberatung –

Handhabung und Einbaumöglichkeit – Grundsätzlich ist eine einfache Bedienung bei einem Küchenradio wichtig. Denn wenn man zwischen Kochtöpfen und Bratpfannen den Sender wechseln will, muss es schnell gehen. Ohne Suchmaske leidet dich Kochkunst – denn wer hat schon die Zeit sich durch unendlich viele mögliche Radiosender zu klicken. Genial wenn man mit zwei oder drei Klicks den Namen seines liebsten Radioanbieters direkt eintippen kann. Bei Küchenradios gilt: Wer sein Gerät gerne unter den Schrank bauen will, sollte auf ein entsprechendes Radio zurückgreifen.

Empfang und Speicherkapazität – Bei den meisten Küchenradios könnt Ihr mindestens zehn Sender speichern. Das ist wichtig beim spontanen Zappen zwischen Bratpfanne und Schnellkochtopf. Meist könnt Ihr Favoritenlisten einstellen. Auch solltet Ihr Euch überlegen, ob es ein Internet-, Digital- oder UKW-Radio sein soll – was natürlich am individuellen Empfang der Region liegt. Wer nur noch digital (DAB+) empfängt, sollte kein UKW-Radio kaufen. Wer gerne digital aber auch online Radio hört, braucht ein internetfähiges Digitalradio oder ein Internetradio, das auch digital Beautiful housewife having fun in the kitchenempfängt. Eine Frage des Empfangs und vor allem des Geschmacks.

Soundqualität – Wie bei allen Radios steht der Klang im direkten Verhältnis zum Klangkörper. Heißt: Schwereres Radio gleich besserer Sound. Ihr solltet also beim Kauf verstärkt auf die Verarbeitung und das Gewicht des Gehäuses achten. Denn sonst wird aus dem Lieblingslied schnell ein blechernes Geleier. Ein Großteil der Modelle ist so kompakt gebaut, dass in der Regel kein Stereo-Sound geboten wird. Ihr dürft also keine Wunder erwarten. Wer Stereo-Lautsprecher will, muss darauf gezielt achten.

Stiftung Warentest – Leider hat Stiftung Warentest noch keinerlei Testberichte zu Küchenradios gemacht. Für die Auswahl unserer Top 3 haben wir uns auf andere Testberichte, u.a. der Computer Bild, der Digitalhome sowie des Spielefilmetechnik-Magazins, gestürzt und sind auf viele Empfehlungen wie den Hama IR 100, den DNT IPdio Tune sowie den Grundig Sonoclock 890A WEB gestoßen.

Preis – Günstige Küchenradios gibt es durchaus schon ab 20 Euro. Wem aber neben UKW, auch digitaler Empfang wichtig ist sollte im Schnitt mit 130 Euro rechen. Außerdem leidet die Klangqualität unter der günstigen Verarbeitung. Und das ist nun wirklich essentiell bei einem Radio.



Konnten wir Euch mit dem Artikel weiterhelfen? Hier den Link weiterempfehlen:




Bildquelle: AntonioDiaz - Fotolia.com
Küchenradio Test-Analyse 2016 – Die besten im Vergleich