Kobo Aura – Der Unabhängige



Fast zeitgleich mit dem neuen Kindle Paperwhite kam auch der Kobo Aura im September 2013 auf den Markt. Durch den Trubel, den das neue Amazon Produkt verursachte, wurde das neue Modell von Kobo leider oft übersehen. Diesen Fehler wollten wir nicht machen und haben uns den neuen E-Book Reader mal ganz genau angesehen.

Ausstattung

Das Display liegt im Durchschnitt der aktuellen E-Book Reader Generationen. Es hat 6 Zoll, eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixel und eine Pixeldichte von 213,3 ppi. Aus der Masse hervorstechen kann der Kobo Aura vor allem mit seinem Speicher. Dieser ist stolze 4.096 MB groß und auch noch erweiterbar. Auch das Gewicht ist mit 174 g ist um einige Gramm geringer als das vieler Konkurrenten. Im Punkto Extras liegt das Modell zwar im oberen Durchschnitt, kann jedoch trotzdem nicht mit dem vielseitigen Kindle Paperwhite 2 mithalten. Eine Hintergrundbeleuchtung und ein integriertes Wörterbuch sind zwar ebenso vorhanden wie die Möglichkeit Notizen oder Lesezeichen zu erstellen, jedoch sind diese nicht so ausgereift, wie die des Kindle-Modells. Der Kobo Aura unterstützt alle gängigen Bild- und Textformate, darunter auch das oft bevorzugte ePup-Format, was das Ausleihen von Büchern aus der Onleihe ermöglicht. Die Produktpalette der verfügbaren Shops für E-Books ist jedoch nicht vergleichbar mit dem Amazon-Shop.

Meine Meinung
Stephan
Testberichte-Blogger
Der Kobo Aura besticht vor allem durch den überdurchschnittlichen großen Speicher und das leichte Gewicht. Darüber hinaus können mit diesem Modell auch ePups gelesen werden, was das Ausleihen von Büchern in der Onleihe ermöglicht. Wer auf Unabhängigkeit von Amazon besteht und dafür eine beschränktere Auswahl in Kauf nimmt, ist mit diesem Modell sehr gut beraten, auch wenn es das teuerste unserer Top 3 ist."

Social Media Analyse und Testerfolge

Bereits über zehn Testinstitute haben sich dem neuen E-Book Reader von Kobo gewidmet, wobei er stets gut abschnitt. Im Einzeltest von digitalversus.com erhielt das Modell bspw. 5 von 5 Punkten und auch connect wählte den Kobo Aura mit 4 von 5 Punkten auf den 2. Platz. Ebenso wählte die Stiftung Warentest im aktuellsten Test vom Februar 2014 den E-Book Reader auf den 2. Platz und lobte vor allem das gute Display, die Verwaltung der Bücher und die lange Akkulaufzeit. Negativ viel, neben dem vergleichsweise hohen Preis, vor allem der Touchscreen auf, welcher manchmal etwas träge sei.

Dieses Manko bestätigen auch die Kunden in unserer Social Media Analyse. Die Berührungsempfindlichkeit lässt gelegentlich zu wünschen übrig. Gelobt wird hingegen vor allem der hohe Lesekomfort, da das Gerät sehr gut in der Hand liegt und ein geringes Gewicht hat. Auch die Hintergrundbeleuchtung erfüllt die Anforderungen der Nutzer voll und ganz.

Hier eine ausführliche Review zum Kobo Aura:

+ erweiterbarer Speicher
+ gute Displayauflösung
+ großer interner Speicher
+ geringes Gewicht
+ integrierte Beleuchtung
+ integriertes Wörterbuch
- Display teils nicht sensibel genug
- Book-Store kann mit Amazon nicht mithalten

Ausstattung
Expertenmeinungen
Käufermeinungen
Preis-Leistung
endbewertung