Hochstuhl Testsieger 2014 – Die besten & beliebtesten Modelle


Euer Nachwuchs will auch endlich mit am Familientisch sitzen? Dann solltet Ihr Euch schleunigst einen unserer drei mitwachsenden Kinderhochstühle anschaffen.

1. Platz

Geuther Family | ca. 100,- €

2. Platz

Herlag Tipp | ca. 70,- €

3. Platz & Preis-Tipp!

Safety 1st Timba | ca. 50,- €

Geuther Family Test Herlag Tipp Topp III Test Safety 1st Timba Test
>>> Weiterlesen >>> Weiterlesen >>> Weiterlesen

In aller Kürze
Testberichte-Blogger
“Unser hochwertiges Komfort-Modell auf Platz 1 punktet mit seiner ergonomischen Rückenlehne und dem leichten, aber sicheren Stand. Das Einstellen könnte einfacher gehen. Unser sehr schweres und massiv verarbeitetes Modell auf Platz 2 hält einiges an Strapazen aus und bietet ein sehr faires Preis-Leistungs-Verhältnis, auch wenn es sich eher nicht für sehr kleine Kinder eignet. Unser Kundenliebling auf Platz 3 ist ein solides Basismodell, bei dem man aufgrund des unschlagbar günstigen Preises etwas Abstriche machen muss, was die Qualität angeht."

- Kaufberatung Kinderhochstühle -

 

Sitzfläche – Kinderhochstühle sind unterschiedlich breit geschnitten. Ist die Grundsitzfläche zu groß, kann das Kind sich leicht hinstellen oder hin- und herrutschen. Ist der Sitz eng, kann das Kind zwar nicht so leicht rutschen, dafür wird es aber schwierig beim Hineinsetzen. Mitwachsende Modelle lassen sich leicht nach Bedarf an die Größe des Kindes anpassen. Praktisch ist, wenn sich Essbretter und andere Vorrichtungen abnehmen lassen, so dass der Stuhl möglichst lang und flexibel eingesetzt werden kann. Unsere drei Modelle sind alle mitwachsend und individuell einstellbar.

Hochstuhl Test 2013

Höhe – Beim Kauf eines Kinderhochstuhls muss auf die Höhe des Stuhls geachtet werden. Je kleiner das Kind, desto höher sollte sich der Stuhl einstellen lassen. Auch muss beachtet werden, ob die integrierten Essplatten sich unter oder über den Tisch schieben lassen, damit das Kind nicht zu weit weg vom Tisch sitzt. Unser Platz 3 ist am höchsten einstellbar und damit für sehr kleine Kinder (ab 6 Monate) geeignet. Die beiden anderen Modelle eignen sich ab 8 Monaten.

Ausstattung – Ein guter Kinderhochstuhl sollte eine bequeme Lehne und ein verstellbares Fussbrett haben, damit die Füße der Kinder nicht herunterbaumeln. Integrierte Essbretter sind praktisch, sollten sich aber verstellen und abnehmen lassen. Was die Ausstattung angeht, ist unser Platz 1 mit seiner ergonomischen Rückenlehne bestens ausgestattet. Doch auch unsere beiden anderen Modelle verfügen über eine solide Ausstattung.

Sicherheit – Der Stuhl sollte natürlich massiv genug sein, um nicht umzukippen, da Kinder diesen gerne als Klettergerüst gebrauchen. Sicherheitsgurte sind sinnvoll, damit Euer Nachwuchs nicht vorne durchrutschen kann. Diese sind nicht immer im Lieferumfang enthalten. Darüber hinaus sollte auf schadstofffreie Naturmaterialien geachtet werden. Unsere TOP 3 sind in Sachen Sicherheit bestens gerüstet. Am massivsten und schwersten ist das Modell auf Platz 2. Der Kinderhochstuhl auf Platz 3 wird von den Kunden am wackeligsten eingestuft.

1. Platz

Geuther Family Test

2. Platz

Herlag Tipp Topp III Test

3. Platz

Safety 1st Timba Test

Gewicht 8 kg 10,9 kg 7,5 kg
Maße 91x49x55 cm 89x45x50 cm 89×49,5×53 cm
Material Buche/Sperrholz Buche Buche
Alter
Ab 8 Monate Ab 8 Monate Ab 6 Monate
Abnehmbare Essplatte
ja ja ja
Preis ca. 100 € ca. 70 €
ca. 50 €
Bewertung
Zum Artikel Zum Artikel Zum Artikel

Stiftung Warentest – Stiftung Warentest stellte unsere Modelle auf Platz 1 und Platz 2 2007 in einem Vergleich von mitwachsenden Kinderhochstühlen auf den Prüfstand. Unser Modell auf Platz 1 wurde dabei mit dem 2. Platz und der Gesamtnote „gut“ ausgezeichnet. Der Kinderstuhl auf Platz 2 erlangte dieselbe Endnote und den 4. Platz im Test.

Preis – Wenn es um die Sicherheit unserer Kleinen geht, sollte man natürlich nicht am Geld sparen. Doch gibt es bereits gute Basismodelle wie unseren Platz 3 ab 50 Euro. Für Markenprodukte wie unsere Modelle auf Platz 1 und 2 muss man ein wenig mehr einrechnen. Sie liegen im mittleren Preisbereich.



Konnten wir Euch mit der Test Analyse helfen? Link weiterempfehlen:




zuletzt bearbeitet am: 04.03.2014
Bildquelle: © Gewoldi – Fotolia.com