Test-Analyse (09/2016) | Das sind die besten Kehrmaschinen


Wer keine Lust mehr hat, seinen Hof mit dem Besen zu kehren, der greift zu einer Kehrmaschine. Die Testberichte-Blogger haben die besten Maschinen im Test 2016 ermittelt.

1. Platz

Kränzle 2+2 | ca. 299,- €

2. Platz

S 750 | ca. 240,- €

3. Platz & Preis-Tipp!

KM 70/20 C | ca. 479,- €

 Kränzle 2+2  Kärcher Kehrmaschine S 750  KM 70_20 C
>> Artikel lesen >> Artikel lesen >> Artikel lesen



In aller Kürze
Testberichte-Blogger

Oft hat sich bei uns schon gezeigt, dass nicht immer das teuerste Produkt auch die beste Leistung zeigt. In diesem Fall ist es jedoch so. Von der Kehrleistung ist die KM 70/20 C am besten. Aber auch die S750 sowie die 2+2 müssen sich für ihre Leistungen nicht verstecken. Durch den signifikanten Preisunterschied und die Beliebtheit in sozialen Netzwerken, landen diese Produkte auf den vorderen Rängen.

Seitenbesen und Walze – Es gibt zwei Möglichkeiten, Sand, Laub und weiteren Schmutz in den Auffangbehälter zu befördern. Einerseits durch Seitenbesen, die den Schmutz auffangen und durch die Rotation in den Auffangbehälter schleudern. Andererseits gibt es eine Walze unter der Maschine, die den Schmutz aufnimmt und ebenfalls in den Behälter kehrt. Die KM 70/20 C und die S750 bieten neben einem Seitenbesen, zusätzlich eine Walze zum Kehren an. Das Profigerät von Kränzle bietet zwei Seitenbesen und eine Doppelwalze an, womit ein Großteil des Drecks im Behälter landen sollte.

Kehrmaschine TestFlächenleistung – Die Flächenleistung gibt an, wieviel Quadratmeter man im Durchschnitt mit der Maschine kehren kann, wenn man eine Stunde lang damit arbeitet. Die S750 schafft 2500 m^2/h. Die Die KM 70/20 C schafft es auf 2800. Kränzle gibt hierzu leider keinen Wert an. Dieser dürfte sich jedoch in einem ähnlichen Werteumfeld befinden. Da wahrscheinlich nur wenige Personen einen gepflasterten Hof besitzen, der 2800 Quadratmeter groß ist, dürfte die Arbeit mit der Kehrmaschine in vergleichsweise kurzer Zeit erledigt sein. Angeblich sollen Kehrmaschinen 5 mal schneller sein, als die Arbeit mit einem Besen.

Antrieb – Bei einem Kauf kann man sich zwischen elektrischen und manuellen Kehrmaschinen entscheiden. Häufig sind elektrische Maschinen um ein Vielfaches teurer und man ist auf ein Verlängerungskabel oder Akkus angewiesen. Die von den Testberichte-Bloggern ausgewählten Produkte, sind alles manuelle Maschinen, die nicht auf Strom angewiesen und somit jederzeit Einsatzbereit sind.

 

Spar Tipp
++ SPAR-TIPP 11/2017

Unser 1. Platz ist derzeit hier bei Amazon reduziert!


Profigerät – Ähnlich wie bei Bosch, gekennzeichnet durch blaue und grüne Maschinen, gibt es auch bei Kärcher und Co. Profigeräte und Heimgebrauch-Geräte. Die Plätze 1 und 3 werden als Profigeräte deklariert. Sie sind meistens etwas hochwertiger und besitzen beispielsweise eine Walze, die höhenverstellbar ist.

Social Media Analyse – Sowohl in Expertenforen, als auch in Online-Shops fällt immer wieder der Name Kärcher. Das Unternehmen, welches bekannt ist für seine gelben Produkte, bietet viele verschiedene Kehrmaschinen-Modelle an. Auffallend ist, dass der Kränzle vor allem in Foren als qualitativ hochwertig beschrieben wird, wohingegen in Online-Shops diese Marke nicht zu den Top Sellern gehört. Platz 1 und 3 erhalten vor allem in Expertenforen gute Kritiken, Platz 2 eher auf Amazon.



Konnten wir Euch mit dem Artikel weiterhelfen? Hier den Link weiterempfehlen:




Bildquelle: © chihana - Fotolia.com / © Fotimmz - Fotolia.com
Test-Analyse (09/2016) | Das sind die besten Kehrmaschinen