Test-Analyse (02/2016) | Das sind die besten Kaffeevollautomaten


Morgens halb acht – der Wecker klingelt. Der erste Weg geht bei den meisten Deutschen direkt zur Kaffeemaschine. Wenn der kleine Wachmacher nicht schmeckt, ist der Tag für viele fast schon gelaufen. Um das in Zukunft zu vermeiden, haben wir für Euch die Top 3 der besten Kaffeevollautomaten herausgefunden & zeigen Euch was es vor dem Kauf zu beachten gibt.

1. Platz

DeLonghi ECAM | ca. 275€

2. Platz

Saeco Intelia Focus | ca. 290€

3. Platz

Bosch VeroCafe Latte | ca. 480€

 DeLonghi-ECAM-22110B-Kaffee-VollautomatTest Saeco HD8751 11 Kaffee-Vollautomat Intelia Focus Test  Bosch TES50358DE Kaffee-Vollautomat VeroCafe Latte Test
>> Weiterlesen >> Weiterlesen >> Weiterlesen

In aller Kürze
Testberichte-Blogger

Viele sinnvolle Funktionen, wie beispielsweise, dass auch gemahlener Kaffee verwendet werden kann oder der Kaffeeauslauf höhenverstellbar ist, sprechen für den DeLonghi. Der Saeco glänzt mit zwei Mengenspeichern und einem tollen Farbdisplay. Auch Teeliebhaber erfreuen sich an diesem Kaffeevollautomaten. Der Bosch überzeugt durch sein Design (in vielen Farben erhältlich), sein schnelles Aufheizen und seine Zwei-Tassen-Funktion.

Welche Bohnen oder Pulver? – Kaffee ist ja bekanntlich nicht gleich Kaffee. Soviel ist klar. Oft ist das Mahlwerk wichtig bei der Entscheidung. So gibt es Modelle die verschiedene Mahlstärken zulassen. Generell gilt hier: Umso mehr einstellbare Stufen, desto besser. Solltet Ihr gerne auch mal gemahlenen Kaffee verwenden, ist es sinnvoll ein Gerät zu nehmen, das sowohl gemahlenen Kaffee, als auch ganze Bohnen verarbeitet – wie beispielsweise unser Platz 1 von DeLonghi. Diese Kombi-Systeme gibt es, sind aber kein Standard unter den Kaffeevollautomaten.

Funktion und Qualität – Eine gute Verarbeitung der Maschine hat natürlich den Vorteil, dass die Kaffeemaschine vermutlich lange Teil der Küchenausstattung bleibt. Wichtig zu erwähnen ist aber auch, dass eine Maschine mit guter Qualität auch oft leiser ist. Gerade das Mahlwerk sollte aus Keramik (wie unser Platz 2 von Saeco, sowie das Bosch-Gerät), oder aus Stahl (wie von DeLonghi) bestehen, denn sonst scheppert morgens die gesamte Küche – gerade für Morgenmuffel ein Grund wieder ins Bett zu verschwinden. Stiftung Warentest testete in der Ausgabe 12/2012 zwei Maschinen unserer Top 3. Die Kaffeevollautomaten wurden beide mit der Note gut ausgezeichnet. Das österreichische Magazin „Konsument“ machte zeitgleich einen Test mit neun Kaffeemaschinen bei dem die Modelle unsere Top 3 als Spitzenreiter abschnitten.

Spar Tipp
++ SPAR-TIPP 09/2016

Unser 1. Platz ist derzeit hier bei Amazon reduziert!


Kaffeevollautomaten Test 2014Kaffeevollautomaten Wartung und Pflege – Da die Kaffeevollautomaten meist sehr kompakt gebaut sind, kommt man nur schlecht in Winkel und Spalten. Das ist jedoch gerade bei der Reinigung sehr nervig. Daher ist es wichtig, dass die Maschine eine Reinigungs- und Entkalkungsautomatik besitzt. Einen netten Nebeneffekt hat die Automatik auch noch: Ihr könnt es nicht vergessen, was gerade bei milchigen Getränken gefährlich werden kann.

Welcher Kaffeevollautomat passt zu mir? – Wer die Wahl hat, hat die Qual. Denn in puncto Ausstattung gibt es viele Funktionen, die für Euch sinnvoll sein können. So gibt es Maschinen mit einem verstellbaren Kaffeeauslauf (für Latte Macchiato), mit Zeitschaltuhr, Zwei-Tassen-Funktion, Milchschäumer usw. Für viele Kaffeeliebhaber sind sogenannte Mengenprogrammspeicher ein absoluter Pluspunkt. Hier kann man seine individuelle Kaffeestärke und Menge einspeichern und die Maschine weiß bereits Bescheid, bevor man morgens „Kaffee“ sagen konnte.

Fragebogen ausfüllen für individuelle gratis Beratung

Kaeuferportal

Preis-Vergleich – Jetzt nicht erschrecken, denn Kaffeevollautomaten sind immer noch nicht ganz günstig. Ihr solltet mit 280 bis 400 Euro rechnen. Achtung: Diese Kaffeevollautomaten sind ausschließlich für die privaten Gebrauch sinnvoll. Wenn Ihr einen Automaten für das Büro sucht, müsst Ihr mehr investieren. Unter diesem Budget wird die Auswahl sehr dürftig und die Qualität unterirdisch. Das heißt lieber ein zwei Monate mehr sparen, anstatt ein Billiggerät zu kaufen. Sollte die Maschine doch irgendwann nach Ablauf der Garantie kaputt gehen, so könnt Ihr Euch für circa 20 Euro zwei Jahre Garantieverlängerung kaufen (ERGO Direkt Versicherung AG). Das gilt für Kaffeemaschinen, die zwischen 200 und 300 Euro gekostet haben.



Konnten wir Euch mit dem Artikel weiterhelfen? Hier den Link weiterempfehlen:




zuletzt bearbeitet am: 05.02.2015
Bildquelle: © winston - Fotolia.com, © Subbotina Anna - Fotolia.com
Test-Analyse (02/2016) | Das sind die besten Kaffeevollautomaten