Internetradio Test-Analyse 2015 – Die besten im Vergleich


Den Lieblingsradiosender nicht nur im Urlaub, sondern auch unter der Dusche hören – absoluter Luxus? Nicht seit dem es Internetradios gibt. Sowohl für den großen als auch für den kleinen Geldbeutel haben wir die Top 3 der besten Webradios für Euch analysiert.

1. Platz & Preis-Tipp!

Hama IR | ca. 100,- €

2. Platz

DNT IPdio | ca. 130,- €

3. Platz

Grundig 3F | ca. 160,- €

 Hama IR 100 Test DNT IPdio Tune Test  Grundig Cosmopolit 3F Web iP Test
>> Artikel lesen >> Artikel lesen >> Artikel lesen

Meine Meinung
Stephan
Testberichte-Blogger

Wer ein Internetradio mit vielen tollen Funktionen und vor allem mit einem unschlagbaren Preis sucht, ist mit unserem Platz 1, dem Hama IR 100 Internetradio, bestens bedient. Wer eher eine tolle Verarbeitung mit HiFi-Feeling möchte, wird mit dem DNT – userem Platz 2- sehr zufrieden sein. Haarscharf ist er am zweiten Platz vorbei geschlittert: Der Grundig. Denn für den stylischen Apple-Nutzer ist dieser absolut empfehlenswert.

– Auswahlkriterien & Kaufberatung –

Bedienung – Grundsätzlich solltet Ihr Euch überlegen zu welchem Zweck Ihr das Radio braucht. Wenn es zu Hause im Badezimmer stehen bleibt, dann tut es durchaus auch ein Modell mit Netzkabel. Wer gerne mobil ist, der kann auch auf ein Akkugerät zurückgreifen. Eine einfache Bedienung ist bei einem Internetradio aber essentiell. Es bringt absolut nichts ein Radio zu kaufen, das über keine Suchmaske verfügt, denn wer hat schon Spaß daran sich durch 11 000 mögliche Radioanbieter zu klicken. Schön wenn man einfach ein Genre wählen kann und über eine Suchfunktion zum Ziel kommt – und zwar Musik nach dem eigenen Gusto.

Internetradio Test 2014Empfang und Speicher – Um nicht jedes Mal wieder nach den favorisierten Sendern zu suchen, gibt es bei fast allen Internetradios die Möglichkeit, mindestens zehn Sender zu speichern oder in die Favoritenliste zu schieben. Auch gibt es hierfür verschiedene Herstellerportale im Internet, die nach einer Registrierung stets das Radio mit den dort erfassten Daten synchronisieren. Diese Plattformen könnt und solltet Ihr vor dem Kauf checken und testen, ob Euch die Handhabung liegt.

Klangqualität – Klanglich liegen die Internetradios auf ähnlichem Niveau wie normale Radios. Ihr dürft also keine Wunder erwarten. Wichtig ist der Klangkörper, das heißt das Gehäuse. Umso schwerer der Resonanzkörper ist, desto besser der Ton. Ihr solltet also beim Kauf verstärkt auf die Verarbeitung und das Gewicht des Gehäuses achten. Denn sonst hört Ihr schnell ein permanentes Scheppern. Ein Großteil der Modelle ist aber so kompakt gebaut, dass in der Regel kein Stereo-Sound geboten wird.

Stiftung Warentest – Als Stiftung Warentest für ihre Ausgabe 08/2013 sieben verschiedene Internetradios testete, schnitt der Grundig Cosmopolit 3F WEB iP Internetradio mit der Note 2,5 im Mittelfeld ab. Für die Auswahl unserer Top 3 haben wir uns auf weitere Testberichte, u.a. der Computer Bild, der Audio Video Foto Bild sowie des Windows-Vista-Magazins, gestürzt und sind auf zusätzliche Produktempfehlungen wie den Hama IR 100 und den DNT IPdio Tune gestoßen.

Preis – Günstige Internetradios gibt es durchaus schon ab 70 Euro. Durchschnittlich solltet Ihr aber mit 120 Euro rechen, da oftmals die Klangqualität unter der günstigen Verarbeitung leidet. Und darauf kommt es bei einem Radio ja nun mal an!



Konnten wir Euch mit dem Artikel weiterhelfen? Hier den Link weiterempfehlen:




Bildquelle: Amazon PartnerNet
Internetradio Test-Analyse 2015 – Die besten im Vergleich