Wärmeunterbett Test-Analyse (02/2018) | Das sind die besten Heizdecken


Gerade in der kalten Jahreszeit schwören viele auf Heizdecken, um das Bett vorzuwärmen oder sich gemütlich auf die Couch zu setzen ohne zu frieren. Welche Modelle die besten und beliebtesten 2018 sind und worauf man beim Kauf achten muss, haben wir für Euch gefunden.

1. Platz

Beurer HD 90

2. Platz

Sanitas SWB 50

3. Platz

Beurer HD 100

Beurer HD 90 Test Sanitas SWB 50 Test  Beurer HD 100 Test
>> Artikel lesen >> Artikel lesen >> Artikel lesen

In aller Kürze
Testberichte-Blogger

Alle Produkte in unserer Top 3 sind qualitativ hochwertig und mit Sicherheitsstandards wie einem Überhitzungsschutz ausgestattet. Die beiden Modelle von Beurer auf Platz 1 und Platz 3 verfügen sogar über eine Abschaltautomatik, was als zusätzlicher Schutz dient und verhindert, dass die Decke zu heiß wird. Zudem verfügen alle Produkte in unserer Test-Analyse über mehrere Hitzestufen zur individuellen Temperaturregelung. Bei der Beurer HD 90 und der Beurer HD 100 handelt es sich um klassische Heizdecken zum Zudecken, wer auf der Suche nach einer Wärmebettunterlage ist, erhält mit der Sanitas SWB 50 auf Platz 2 ein gutes preisgünstiges Produkt.

– Einkaufsführer: Was ist beim Kauf einer Heizdecke zu beachten? –

Heizdecke oder Wärmeunterbett – Vor dem Kauf einer Heizdecke sollte man sich den Verwendungszweck überlegen, denn es gibt nicht nur klassische Heizdecken zum Zudecken, sondern auch Wärmeunterbetten, die man vor dem Schlafengehen ins Bett legen kann und so das Bett vorwärmen. Hierbei ist zu beachten, dass man Heizdecken nicht als Unterbett verwenden kann, da man auf diesen nicht liegen darf. Die beiden Modelle von Beurer in unserer Test-Analyse sind Heizdecken und bei der Sanitas handelt es sich um ein Wärmeunterbett.

Wärmunterbett Test 2014Hitzestufen & Pflege – Zu einer besseren Wärmeregulierung sind Heizdecken und Wärmeunterbetten in der Regel mit mehreren Hitzestufen ausgestattet, mit deren Hilfe man die gewünschte Wärmeintensität individuell einstellen kann. Die Sanitas auf Platz 2 ist mit drei Hitzenstufen, die Beurer HD 90 und die Beurer HD 100 auf Platz 1 und 3 sind mit sogar sechs Stufen ausgestattet. Hinsichtlich der Pflege gilt, dass viele Heizdecken und Wärmeunterbetten nicht in der Waschmaschine gewaschen werden dürfen, da sonst die Heizspiralen im inneren beschädigt werden können. Allerdings gibt es heutzutage auch Modelle, zu denen auch unsere Top 3-Produkte zählen, die so konstruiert sind, dass sie waschmaschinenfest sind und somit bedenkenlos in der Waschmaschine gereinigt werden dürfen.

Spar Tipp
++ SPAR-TIPP 05/2018

Unser 1. Platz ist derzeit hier bei Amazon* reduziert!


Sicherheitsstandards – Da man immer wieder hört, dass einige Wohnungsbrände auf überhitze Heizdecken zurückzuführen sind, sind die meisten Heizdecken mit einigen Sicherheitsstandards ausgestattet. Unser Platz 1, die Beurer HD 90, und unser Platz 3, die Beurer HD 100 und auch die Sanitas auf Platz 2 verfügen über einen Überhitzungsschutz, der die Decke automatisch ausschaltet, wenn sie zu heiß wird. Außerdem weißen die Beurer-Modelle eine Abschaltautomatik auf, die dafür sorgt, dass die Decke nach drei Stunden nicht mehr heizt, wodurch ebenfalls einer Überhitzung entgegengesteuert wird.

Stiftung Warentest – Die Stiftung Warentest hat 2014 noch keinen Test bezüglich Heizdecken und Wärmeunterbetten durchgeführt. Jedoch wurde die Beurer HD 90 auf Platz 1 von „Haus & Garten Test“ geprüft und erzielte ein sehr gutes Ergebnis.

Preis –  Die Preisspanne bei Heizdecken und Wärmeunterbetten fängt bei ca. 20 Euro an und reicht bis über 100 Euro. Wer auf Sicherheitsausstattung wie beispielsweise eine Abschaltautomatik wert legt, muss in der Regel mit mindestens 50 Euro Anschaffungskosten rechnen. Das teuerste Modell in unserer Top 3 ist für ca. 80 Euro und das Günstigste für ca. 31 Euro erhältlich.



Konnten wir Euch mit dem Artikel weiterhelfen? Hier den Link weiterempfehlen:




Bildquelle: Amazon PartnerNet
Wärmeunterbett Test-Analyse (02/2018) | Das sind die besten Heizdecken