Bügelbrett Test Analyse (02/2017) | Das sind die besten & beliebtesten


Spätestens wenn das erste Hemd für ein Bewerbungsgespräch gebügelt werden muss, steht der Kauf eines Bügelbrett an. Auf was dabei geachtet werden sollte und welches die Top 3 im Jahr 2016 sind, haben die Testberichte-Blogger für euch ermittelt.

1. Platz

Airboard M Plus | ca. 70 €

2. Platz

Express Smart | ca. 35 €

3. Platz

Pro TA 500 | ca. 300 €

 Leifheit Bügeltisch Vileda VIVA Express Smart+  Domena Silver Pro TA 500
5
45 4
>> zum Artikel (Video) >> zum Artikel >> zum Artikel



In aller Kürze
Testberichte-Blogger

Leifheit liefert auf Platz 1 für 70 Euro ein Produkt, welches kaum Wünsche offen lässt. Durch das Produktdesign besitzt man außerdem ausreichend Beinfreiheit. Die Air-Board-Technik sorgt für ein leichteres Bügeln. Express Smart+, der Name ist Programm. Das Bügelbrett ist leicht und klein und damit perfekt zu verstauen. Perfekt für Studenten und Bügel-Muffel Domena Silver Pro TA 500, der Bugatti Veyron unter den Bügelbrettern. Dieses Produkt bietet alles man braucht und noch viel mehr.

Einkaufsführer: Was ist beim Kauf eines Bügelbretts zu beachten?

Breite – Die höchste Priorität beim Kaum eines Bügeltisches ist die Breite des Bretts. Dies sollte vor allem bei regelmäßigen Bügeleinheiten mindestens 38 Zentimeter breit sein. Der Vorteil besteht darin, dass man nicht immer wieder die Bügelwäsche neu auflegen und ausrichten muss. Dadurch spart man Zeit und weitere Falten, die entstehen können, wenn man mit dem Bügeleisen über den Rand huscht. Unser erster und dritter Platz besitzen diese Breite. Da der zweite Platz eher für Gelegenheits-Bügler konzipert wurde, sind hier 34 Zentimeter völlig ausreichend.

Höhe – Wie jeder weiß, sind Menschen unterschiedlich groß. Gerade für große Personen kann das Bügelbrett zu Rückenschmerzen führen. Aus diesem Grund sind gute Bügeltische höhenverstellbar und somit individuell anpassbar. Alle drei Bretter besitzen deshalb diese Funktion

Stabilität – Die Arbeit am Bügelbrett ist eine kleine Filigranarbeit. Die Bewegungen mit dem heißen Eisen müssen sitzen, damit man am Ende nicht mehr Falten im Hemd hat als vorher. Während des Bügelns möchte man sich auf das Brett verlassen können. Wenn letzten Endes das Brett mit dem Bügeleisen umkippt, kann dies zu starken Verbrennungen führen. Deshalb sollte man darauf achten, dass das Brett genügend Stabilität besitzt.

Bügelbrett TestDampf – Immer mehr Bügeleisen arbeiten mit Dampf. Heutige Produkte leiden heutzutage nicht mehr unter dem Dampf. Trotzdem sollte man beim Kauf darauf achten. Auch hier gilt: Vordenken, statt Nachdenken.

Anforderungen – Wie bei so vielen Produkten kommt es immer darauf an, wie häufig man es nutzt. Aus diesem Grund haben wir drei verschiedene Bügelbrett-Typen ausgewählt, die in der Social Media Analyse in ihrer jeweiligen (Preis)-Klasse am besten abgeschnitten haben.

 



Konnten wir Euch mit dem Artikel weiterhelfen? Hier den Link weiterempfehlen:




Bildquelle: andreaxt /Chris Elwell
Bügelbrett Test Analyse (02/2017) | Das sind die besten & beliebtesten